Nudelzubehör Kategorie

Nudelzubehör

Beliebt bei Klein und Groß – Nudeln.

Sort by:

Our Topsellers in Pasta accessories
Spaghetti spoon Rondo
Stainless steel 30cm
Item No.: 19061
Pasta Maker
Stainless steel ; Dough
thickness
Item No.: 11720
Pasta pot Cailin
18/10 Stainless steel
28cm h with lid, 24cmØ with
Item No.: 10991
Pasta Dryer
ABS/PC Plastic anthracite
27cm Ø , 31,5cm h
Item No.: 11723
Spaghetti tongs Fresh
Stainless steel 18/10 22,5cm
Item No.: 19123
Nudeln immer in ausreichend großen Kochtöpfen kochen

 


 

Einfach lecker – selbstgemachte Nudeln mit den passenden Utensilien

Um selbstgemachte Nudeln genießen zu können, benötigt man neben den Zutaten ein bisschen Ausstattung in der Küche. Doch ist es längst nicht so schwer und es lohnt sich allemal, die Pasta Herstellung selbst in die Hand zu nehmen. Und welches Zubehör die Arbeit erleichtert, das erfährst Du hier. Ach ja – und dann gibt es neben verschiedenen Nudelarten die, vor allem in Süddeutschland bekannten Spätzle. Längst haben jedoch die Spätzle nicht nur in der schwäbischen Küche ihren festen Platz, sondern werden an vielen Orten sehr gerne gegessen. Wurden früher die Spätzle oft geschabt, so werden sie heute vermehrt mit einem Spätzleshobel zubereitet. Nudeln in ihrer herrlichen Vielfalt werden eher selten zuhause selbst gemacht. Das muss aber nicht so sein. Schnapp Dir die Zutaten und die passenden Küchenutensilien und bereite Deine Lieblingspasta zu.

 

Spätzle selber machen

Spätzle ganz einfach selber machen? Na klar! Mit einem Spätzleshobel geht das super einfach. Mit den Hobeln Emma lassen sich entweder kurze oder lange Spätzle selber machen. Der Hobel wird über den Kochtopf gelegt und der Teig in die Trichteröffnung gefüllt. Nun entscheiden die Öffnungen der Reibe, welche Spätzle gleich im vorbereiteten Wasser sieden. Mit den breiten Öffnungen gibt es kurze Spätzle, oft auch Knöpfle genannt, die verengten Öffnungen sorgen für lange Spätzle im Kochwasser. Da der Teig bei dieser Methode nicht mit einem Schaber durch die Öffnungen gedrückt wird, sondern alleine fließen soll, ist die richtige Konsistenz sehr wichtig. Der Trichter muss nur noch hin- und herbewegt werden und schon darf die Vorfreude auf selbst gemachte Spätzle steigen. 

 

Farfalle selber machen

Leckere Farfalle sorgen definitiv für Schmetterlingsgefühle im Bauch. Farfalle lassen sich, wie viele weitere Nudelsorten, selber machen. Eine Erleichterung bei der Herstellung der Teigplatten ist eine Nudelmaschine. Doch lassen sich Teigplatten auch herkömmlich mit dem Teigroller auf die gewünschte Dicke ausrollen. Wichtig ist dabei, die Arbeitsfläche immer gut zu mehlen. Mit einem Messer und einem gewellten Teigrad werden nun aus den Teigplatten kleine Schmetterlingsnudeln zubereitet. Dafür aus den Teigplatten Längsstreifen von ca. 5 cm Breite mit dem gewellten Teigroller schneiden. Diese Streifen dann in Rechtecke von ca. 4 cm unterteilen. im letzten Step wird jedes Rechteck mit Daumen und Zeigefinger in der Mitte zusammengedrückt, so dass die typische Form entsteht. Und – hast Du Lust Farfalle selber zu machen? 

 


 

Nudelmaschine Antonietta von kela

 


 

Das richtige Pasta-Werkzeug finden

Entdecke bei uns jede Menge Pasta-Werkzeuge, die Deine Arbeit erleichtern und Dir bei der Vorbereitung und der Zubereitung von Nudeln & Co. helfen. Sicher hast du schon einige praktische Küchenhelfer in Deiner Küchenausstattung, doch vielleicht macht Deine Pastaliebe die Anschaffung spezieller Ausstattung lohnenswert. Schau doch einfach mal …  

 

Nudelsieb

Eigentlich kann jedes Universalsieb als Nudelsieb verwendet werden. Beim Abgießen von Spaghetti sollte lediglich darauf geachtet werden, dass die Öffnungen im Sieb nicht zu groß sind. Einige Siebe haben Standfüße, was das Abseihen besonders sicher macht. Das Sieb wird einfach in die Spüle gestellt und beide Hände bleiben frei um den Nudeltopf zu greifen. Unsere hochwertigen Nudelsiebe sind aus Edelstahl gearbeitet. Tipp: die Serie Cailin hat einen Pastatopf mit integriertem Nudelsieb im Programm. 

 

Spaghettizange

Unentbehrlich für alle Pastaliebhaber! Mit der Spaghettizange Fresh hast Du Spaghetti und Co. fest im Griff und das Greifen der Pasta funktioniert bestens. Das Portionieren ist super einfach und dabei schaut die Spaghettizange als Teil des Tischbestecks noch sehr schön aus. Das schnörkellose Design mit den geradlinigen Zinken ermöglicht eine einfache Reinigung. Und nach getaner Arbeit darf die Spaghettizange aus Edelstahl mit in die Spülmaschine gegeben werden. 

 

Spaghettilöffel

Der Spaghettilöffel Rondo dient wie auch die Spaghettizange zum Servieren und Portionieren von langen Nudeln. Während die Zacken die Nudeln fest im Griff haben, kann überschüssiges Wasser durch das Loch im Spaghettilöffel abfließen. Das Loch hat zudem noch die Funktion, dass hiermit eine Portion Spaghetti abgemessen werden kann. Das Abmessen funktioniert natürlich nur bei getrockneten Nudeln. 

 

Nudelzubehör – Pastatopf, Universalsieb, Pastazange, Teigrad

 


 

Häufig gestellte Fragen zum Thema Nudelzubehör

 

Warum sollte man Pasta selber machen?

Wenn es schnell gehen muss, dann reicht die Lieblingspasta aus dem Nudelregal durchaus aus. Wer aber ein bisschen Zeit und Muße hat, kann unwiderstehliche, frische Nudeln machen, die im Geschmack einfach noch viel besser sind. Hinzu kommen die Vorteile, dass sie nach eigenem Gusto verfeinert werden können. So gibt es Bärlauch- oder Spinatnudeln oder auch bunte Nudeln. Diese lassen sich mit Tomatenmark, Safran, Roter Beete- oder Spinatpulver herstellen. Natürlich bleibt Dir auch die Wahl des Mehles bei der Herstellung von eigenen Nudeln. Und schön ist doch auch die Möglichkeit, regionale Zutaten verwenden zu können. 

Welches Mehl benutzt man für selbstgemachte Pasta?

Hast Du einen italienischen Lebensmittelmarkt um die Ecke? Perfekt, denn mit dem italienischen Mehl Tipo 00 gelingt frische Pasta besonders gut. Doch auch mit unserem Weizenmehl Typ 405 oder 550 gelingen selbst gemachte Nudeln gut. In diesem Fall wird das Weizenmehl am besten mit Hartweizengrieß im Verhältnis 1:1 gemischt. Wichtig ist das Klebereiweiß, so dass der Teig elastisch ist und gut zusammenhält. Das Gluten/ Klebereiweiß ist in Weizen, auch in Dinkel und verwandten Mehlen wie Kamut enthalten. Da jedes Mehl seine ganz eigenen Eigenschaften aufweist, lohnt es sich auf jeden Fall, sich daran zu halten.  

Wie lange muss man frische Nudeln vor dem Kochen trocknen?

Du hast eine große Menge Nudeln selbst gemacht? Wenn Du die frischen Nudeln nicht gleich für ein leckeres Gericht verwendest, müssen die Nudeln gut 48 Stunden an der Luft trocknen. Je nach Luftfeuchtigkeit kann aber diese Trockenzeit variieren. Zum Trocknen eignen sich ungefüllte Teigwaren, also Spaghetti, Fettuccine, Tagliatelle, Pappardelle. Wichtig ist weiter, dass der Teig kein Salz enthält, da Salz Feuchtigkeit anzieht und bindet. Die Nudeln können an einem speziellen Pastatrockner oder auf einem Geschirrtuch ausgelegt trocknen.  

 

 

Menu
The menu is being loaded...
Filter results
Serie
Adriana Antonietta Athos Cailin Fresh Rondo more ... less ...
Material
Stainless Steel 18/10 Stainless Steel ABS plastic
Farbe
Länge

Breite

Höhe

Durchmesser

Verfügbarkeit
sofort versandfähig
X  Reset all filters
We use cookies to analyse the functionality and content of the website. Cookies are also used to serve personalised ads. We share information about your use of our website with our advertising, analytics and social media partners where you have consented to this. Our partners may combine this information with other data that you have provided to them or that they have collected in the course of your use of the services. All information about cookies can be found here. Naturally, you may revoke this consent here at any time with effect for the future.